85 Millionen Euro für Sachsens Mittelstand

 Der Wachstumsfonds Mittelstand Sachsen möchte innerhalb der kommenden sechs Jahre 85 Millionen Euro in mittelständische Unternehmen investieren.

Individuelle Finanzierungskonzepte, verbunden mit partnerschaftlicher Zusammenarbeit auf Augenhöhe

Oft fehlen mittelständischen Unternehmen Investitionskraft, um technische Innovationen oder Chancen im internationalen Handel für ihr Wachstum zu nutzen.
Das erfolgreiche Konzept des Wachstumsfonds Mittelstand Sachsen besteht darin, die Unternehmensfinanzierung mit partnerschaftlicher Begleitung zu verbinden. Über das Beteiligungskapital hinaus unterstützt der WMS auch durch ein belastbares Netzwerk bei der Verfolgung von organischen Wachstumsstrategien, bei Akquisitionen zur Expansion und bei der Internationalisierung.

WMS Logo small
Dieses wird im WMS III sogar ausgebaut: 85 Millionen Euro stehen in der dritten Periode als Beteiligungskapital für den sächsischen Mittelstand zur Verfügung.
Zudem zählen neben dem Freistaat Sachsen und vier sächsischen Sparkassen nun auch die Bürgschaftsbank Sachsen, die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Sachsen und die Sächsische Aufbaubank zum Kreis der Investoren.
In einer Pressemitteilung vom 21.01.2020 lobt Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig das Engagement: "Ich freue mich über die bisher größte Beteiligung von Investoren an einem vom Freistaat Sachsen initiierten Wachstumsfonds." Er unterstütze den Mittelstand im Land bei der Finanzierung von Wachstum, Unternehmenszukäufen, dem Ausbau der internationalen Präsenz sowie bei der Unternehmensnachfolge.

Bis einschließlich 2025 möchte der WMS mindestens 20 Beteiligungen an wachstumsorientierten Unternehmen finanzieren. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf mittelständischen Unternehmen mit Sitz oder Betriebsstätte in Sachsen, die ein starkes Wachstum erkennen lassen oder innovative Produkte, Dienstleistungen oder Produktionsverfahren im Bereich neuer Technologien anbieten.
Im WMS III ist es zudem möglich, neben Minderheits- auch Mehrheitsbeteiligungen sowie Investitionsvolumen bis zu zehn Millionen Euro anzubieten.

Gemeinsam mit dem Technologiegründerfonds Sachsen (TGFS), der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft (MBG) Sachsen, der Beteiligungsgesellschaft der Sächsischen Aufbaubank (SAB) und den
Sparkassenbeteiligungsgesellschaften erhalten sächsische Unternehmen jeder Größe und Entwicklungsphase passende und individuell zugeschnittene Kapitallösungen.

Wachstumsfonds Mittelstand Sachsen (WMS)

Der Wachstumsfonds Mittelstand Sachsen (WMS) begleitet wachstumsstarke, mittelständische Unternehmen mit Sitz oder Betriebsstätte in Sachsen aus nahezu allen Branchen. Neben der soliden Kapitalbasis mit Eigenkapital und/ oder eigenkapitalähnlichen Mitteln bis zu 10 Mio. Euro erhalten Unternehmer individuelle Unterstützung bei wichtigen unternehmerischen Prozessen sowie einen kompetenten Partner für den Ausbau ihres Geschäftes. Der langfristig angelegte Anlagehorizont lässt dabei die substanzielle Entwicklung der Unternehmen zu.

Das Volumen der ersten beiden Fondsgenerationen betrug zusammen 75 Millionen Euro. Hiermit wurden über 30 Unternehmen in ihrem Wachstum begleitet, darunter bekannte Firmen wie die Dr. Födisch Umweltmesstechnik AG aus Markranstädt (Sachsens Unternehmer des Jahres 2019), die Gett Gerätetechnik GmbH aus Treuen (Preisträger Sächsischer Meilenstein 2018 – Preis für erfolgreiche Unternehmensnachfolge), die Intelligente Sensorsysteme Dresden GmbH aus Dresden oder die Cotesa GmbH aus Mittweida.

Insgesamt repräsentieren die Portfoliounternehmen der Fonds eine Größenordnung von rund 500 Millionen Euro Umsatz und rund 5.000 Mitarbeitern. Die erste Fondsgeneration des WMS wurde im vergangenen Jahr abgerechnet und war auch für die Investoren sehr erfolgreich. Die Kontinuität im Fondsmanagement mit seinen regionalen Strukturen sichert einen großen Erfahrungsschatz und gewährleistet eine qualitativ hochwertige Betreuung vor Ort.

Für das Management des Fonds sind wie bisher die Beteiligungsgesellschaften der Sparkassen (SC-Kapitalbeteiligungsgesellschaft mbH-Chemnitz, SIB Innovations- und Beteiligungsgesellschaft mbH-Dresden und S-Beteiligungsmanagement Leipzig mbH) als regionale Ansprechpartner sowie die CFH Management GmbH als Beteiligungsmanager mit auch überregionalem Wirkungskreis und vor allem Netzwerk verantwortlich. Die CFH hat diesen Fonds wiederum strukturiert und die Interessen aller Beteiligten erfolgreich zusammengeführt.

Ihre Ansprechpartner

Christian Müller

Christian Müller

Geschäftsführung
Christian Müller

Christian Müller

Geschäftsführung
Christian.Mueller[at]sib-dresden.de
Andrea Böhm

Andrea Böhm

Assistentin der Geschäftsführung
Andrea Böhm

Andrea Böhm

Assistentin der Geschäftsführung
Andrea.Boehm[at]sib-dresden.de
Matthias Steinert

Matthias Steinert

Beteiligungsmanager
Matthias Steinert

Matthias Steinert

Beteiligungsmanager
Matthias.Steinert[at]sib-dresden.de
Stephan Walther

Stephan Walther

Beteiligungsmanager
Stephan Walther

Stephan Walther

Beteiligungsmanager
Stephan.Walther[at]sib-dresden.de
Sven Halank

Sven Halank

Beteiligungsmanager
Sven Halank

Sven Halank

Beteiligungsmanager
Sven.Halank[at]sib-dresden.de
Dr. Matthias Kalbus

Dr. Matthias Kalbus

Beteiligungsmanager TGFS
Dr. Matthias Kalbus

Dr. Matthias Kalbus

Beteiligungsmanager TGFS
Matthias.Kalbus[at]sib-dresden.de
Ramón Franke

Ramón Franke

Beteiligungsreferent & Controlling
Ramón Franke

Ramón Franke

Beteiligungsreferent & Controlling
Ramon.Franke[at]sib-dresden.de
Denise Wätzig

Denise Wätzig

Marketingreferentin
Denise Wätzig

Denise Wätzig

Marketingreferentin
Denise.Waetzig[at]@sib-dresden.de

Suchen


E-Mail
info@sib-dresden.de
 
Telefon
0351 847428-0
Fax
0351 847428-29
Postadresse
01305 Dresden
(Postfachadresse)
Besucheradresse
Sparkassenhaus Güntzplatz 5
Gästeempfang im 1. OG
01305 Dresden


Kontakt  

N
News

E
Events


Suchen


Newsletter   

A
Ansprechpartner

E-Mail
info@sib-dresden.de
 
Telefon
0351 847428-0
 
Fax
0351 847428-29
Postadresse
01305 Dresden
Besucheradresse
Elsasser Str. 6
01307 Dresden
Suchen:

...

Newsletter

Persönliche Daten



Nutzerdaten