nmd - Licht am Bau GmbH

Gründungsjahr: 1926
Branche: Elektroinstallation
SIB-Beteiligung seit 2008
Umsatz: 3 Mio. € (2015)
Umsatzentwicklung +122 % während der Beteiligung
nmd: Lichtinstallation

Innovationskraft aus Sachsen: lichttechnische Spezialprodukte der Neon-Müller Dresden GmbH

Das bereits 1926 von Elektromeister und Kunstschlosser Fritz Müller gegründete Unternehmen für lichttechnische Spezialprodukte –  Neon-Anlagenbau Dresden - entwickelte sich schnell zu einem kompetenten Partner für Architekten, Lichtplaner sowie Entwickler für Werbetechnik und Designleuchten in ganz Deutschland. Um auch nach der Teilung und Wiedervereinigung Deutschlands auf Erfolgskurs zu bleiben, richtete sich der Fokus des Familienunternehmens zunehmend auf die Konstruktion und Produktion innovativer lichttechnischer Speziallösungen in Einzel- und Kleinserienfertigung.

Wer übernimmt? – Die Frage der Nachfolge der Neon-Müller Dresden GmbH

Im Jahr 2005 beschloss der Geschäftsführer Frank R. Müller, Sohn des Firmengründers, das Unternehmen aus Altersgründen zu übergeben. Da sich familienintern kein Nachfolger fand, wurden zwei langjährige Mitarbeiter über einen Zeitraum von zwei Jahren strategisch auf die Übernahme der Neon-Müller Dresden GmbH vorbereitet. Nach der Übergabe sollte Tobias Krüger – seit 1995 im Unternehmen beschäftigt – fortan als Geschäftsführer mit technischer Verantwortung im Unternehmen tätig sein, während seinem Kollegen Andreas Krawczyck – bereits seit 1986 als Elektromonteur im Unternehmen – war die Position des Geschäftsführers mit kaufmännischer Verantwortung angedacht war. Für die Finanzierung der Nachfolge wurde den zukünftigen Verantwortlichen der Neon Müller Dresden GmbH über deren Kundenbetreuer der Ostsächsischen Sparkasse Dresden der Kontakt zur SIB Innovations- und Beteiligungsgesellschaft mbH vermittelt.

Erfolg nach Plan

Gerade bei einem Nachfolgeprozess, bei dem unternehmerische, finanzielle, personelle, familiäre und emotionale Aspekte sowie steuerliche und rechtliche Gesichtspunkte beachtet werden müssen, ist es für Unternehmen wichtig, einen kompetenten Partner an der Seite zu haben, der sie in allen strategischen Fragestellungen berät. Die SIB brachte neben den notwendigen Finanzierungsmitteln auch Branchen- und Managementerfahrungen mit in das Unternehmen ein. So wurde ein Beteiligungsmodell entwickelt, mit dem der wirtschaftliche Erfolg langfristig gesichert werden konnte. Das Modell sah vor, dass sich der ehemalige Geschäftsführer Frank R. Müller allmählich aus dem operativen Tagesgeschäft zurückzieht, jedoch weiter als Berater des Managements sowie Vertriebsspezialist zur Verfügung steht. Der Kaufpreis des Unternehmens wurde mit einer einmaligen Abschlagszahlung sowie weiteren Teilzahlungen mithilfe des Beteiligungskapitals der SIB realisiert. Die beiden neuen Geschäftsführer Tobias Krüger und Andreas Krawczyk sollten gleichgestellt das Unternehmen weiterführen. Zusätzlich sollte durch die Kooperation mit der Hess GmbH die Marktstellung ausgebaut und ein Wettbewerbsvorteil zu Mitwettbewerbern erzeugt werden – eben: geballte Lichtkompetenz aus Sachsen. Die größte Innovation des Unternehmens ist die Entwicklung der patentierten LOVIS Leuchtstofflampe, die mit eigenen Glasbläsern im Unternehmen hergestellt wird. Nach weiteren Kooperationen konnten die Geschäftsfelder abermals erweitert werden. 2010 erfolgte die Umbenennung des Unternehmens in nmd-Licht am Bau GmbH und es konnte mit Osram ein neuer Netzwerkpartner akquiriert werden. Der Dresdner Sitz des Unternehmens ist heute eines der wenigen OSRAM-Kompetenzzentren, in denen Architekten, Planer und Kunden modernste Lichttechnik hautnah erleben können.

Nmd ist heute besonders in den Bereichen Architekturbeleuchtung, Außenwerbung und in der Herstellung innovativer Lichtdecken tätig. Viele Referenzprojekte konnten in den vergangenen Jahren realisiert werden, wie bspw. die Innen- und Außenbeleuchtung in Einkaufszentren der ECE sowie der mfi bundesweit.

Finanzierungpartner in allen Unternehmensphasen

In der Regel ist eine Unternehmensnachfolge sowie die anschließende Fortführung des Unternehmens mit einem hohen Kapitalbedarf verbunden, den die wenigsten Nachfolger, gerade beim „Management-Buy-out“ (MBO), aufbringen können. Der Kaufpreis muss finanziert werden, möglicherweise sind steuerliche Belastungen sowie Aufwendungen für die Weiterführung und Ersatz- und Neuinvestitionen erforderlich. „Ich bin sehr froh, dass die Beteiligung der SIB Innovations- und Beteiligungsgesellschaft mbH zustande kam und wir die anfänglichen Investitionen problemlos mit dem uns zur Verfügung gestellten finanziellen Mitteln durchführen konnten. Der größte Vorteil bestand darin, dass die investierte Summe vollständig als Eigenkapital gewertet wurde, so konnten wir das Rating unseres Unternehmens zusätzlich verbessern.“, so Andreas Krawczyk, Geschäftsführer der nmd-Licht am Bau. Aufgrund der produktiven Kooperationen, dem großen Erfahrungsschatz und dem Willen, sich ständig weiter zu entwickeln, rechnet die nmd auch zukünftig mit Umsatzwachstum, vor allem in den Bereichen Architekturbeleuchtung, Designerbeleuchtung und Werbetechnik. Ihr kompetenter und zuverlässiger Finanzierungspartner wird ihnen dabei weiterhin zur Seite stehen.

zur nmd - Licht am Bau

Bildquelle:
Projekt: Point of Competence Dresden / Eingangsbereich; Werkfoto nmd - Licht am Bau GmbH

Matthias Steinert

Matthias Steinert

Beteiligungsmanager

Tel. 0351/847428-16

Matthias.Steinert[at]sib-dresden.de
  • Zaunsysteme Faniq e.K.
    Erfolgsgeschichte

    Unternehmenswachstum

    Branche: Baugewerbe
  • i2s: Sensortechnik
    Erfolgsgeschichte

    Unternehmenswachstum

    Branche: Herstellung von elektronischen Messinstrumenten
  • Autohaus Glöckner
    Erfolgsgeschichte

    Zukäufe und Zusammenschlüsse

    Branche: Handel mit Kraftfahrzeugen und Reparatur
  • nmd: Lichtinstallation
    Erfolgsgeschichte

    Unternehmens-
    nachfolge

    Branche: Elektroinstallation
  • gekartel AG: Digitale Haustafel
    Erfolgsgeschichte

    Unternehmenswachstum

    Branche: Multimedia-Dienstleistungen
  • Kama GmbH: Maschinenpark
    Erfolgsgeschichte

    Unternehmens-
    nachfolge

    Branche: Anlagenbau
  • Herbrig GmbH: Maschinenpark
    Erfolgsgeschichte

    Unternehmens-
    nachfolge

    Branche: Feinwerktechnik und Präzisionsmechanik

Ihre Ansprechpartner

Christian Müller

Christian Müller

Geschäftsführung
Christian Müller

Christian Müller

Geschäftsführung
Christian.Mueller[at]sib-dresden.de
Andrea Böhm

Andrea Böhm

Assistentin der Geschäftsführung
Andrea Böhm

Andrea Böhm

Assistentin der Geschäftsführung
Andrea.Boehm[at]sib-dresden.de
Matthias Steinert

Matthias Steinert

Beteiligungsmanager
Matthias Steinert

Matthias Steinert

Beteiligungsmanager
Matthias.Steinert[at]sib-dresden.de
Stephan Walther

Stephan Walther

Beteiligungsmanager
Stephan Walther

Stephan Walther

Beteiligungsmanager
Stephan.Walther[at]sib-dresden.de
Sven Halank

Sven Halank

Beteiligungsmanager
Sven Halank

Sven Halank

Beteiligungsmanager
Sven.Halank[at]sib-dresden.de
Dr. Matthias Kalbus

Dr. Matthias Kalbus

Beteiligungsmanager TGFS
Dr. Matthias Kalbus

Dr. Matthias Kalbus

Beteiligungsmanager TGFS
Matthias.Kalbus[at]sib-dresden.de
René Köckritz

René Köckritz

Beteiligungsmanager TGFS
René Köckritz

René Köckritz

Beteiligungsmanager TGFS
Rene.Koeckritz[at]sib-dresden.de
Ramón Franke

Ramón Franke

Beteiligungsreferent & Controlling
Ramón Franke

Ramón Franke

Beteiligungsreferent & Controlling
Ramon.Franke[at]sib-dresden.de
Denise Wätzig

Denise Wätzig

Marketingreferentin
Denise Wätzig

Denise Wätzig

Marketingreferentin
Denise.Waetzig[at]@sib-dresden.de

Suchen


E-Mail
info@sib-dresden.de
 
Telefon
0351 847428-0
Fax
0351 847428-29
Postadresse
01305 Dresden
(Postfachadresse)
Besucheradresse
Sparkassenhaus Güntzplatz 5
Gästeempfang im 1. OG
01305 Dresden


Kontakt  

N
News

E
Events


Suchen


Newsletter   

A
Ansprechpartner

E-Mail
info@sib-dresden.de
 
Telefon
0351 847428-0
 
Fax
0351 847428-29
Postadresse
01305 Dresden
Besucheradresse
Elsasser Str. 6
01307 Dresden
Suchen:

...

Newsletter

Mit unserem Newsletter bleiben Sie auf dem Laufenden zur SIB und zu unseren Veranstaltungen. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Bitte beachten Sie, dass wir das Verhalten (Öffnungs- und Klickraten) unserer Newsletter-Abonnenten erfassen.